Willkommen auf » Sommertransfers 2011 – Die Hamburger Chelsea-Boys
1. Aug 2011

Sommertransfers 2011 – Die Hamburger Chelsea-Boys

Der Hamburger SV nach dem radikalen Umbruch im Sommer 2011 – gemAi??chlicher Neuaufbau im Ligamittelfeld oder doch Geheimtipp fA?r ganz oben? Dreizehn AbgAi??ngen stehen bisher fA?nf Neuverpflichtungen und ebenso viele RA?ckkehrer von Leihvereinen (u.a. Marcus Berg von Eindhoven und MickaAi??l Tavares vom FC Middlesbrough) gegenA?ber. Besonders auffAi??llig dabei: Der Vorjahresachte HSV verstAi??rkt sich mit gleich vier neuen Spielern vom Abramovic-Klub FC Chelsea. Wurde in der Elbe ein Piratenschatz gehoben oder biedert man sich den EnglAi??ndern als Ausbildungsverein an? Schauen wir mal etwas genauer auf die ungewAi??hnliche Strategie der Hamburger.

Die ganze Geschichte begann im vergangenen Februar mit der Bekanntgabe der Verpflichtung von Frank Arnesen als neuem Pills Sportchef und Vorstandsmitglied zur nachfolgenden Bundesliga-Saison. Der 55-jAi??hrige DAi??ne arbeitete zuvor sechs Jahre lang als Sportdirektor, Nachwuchskoordinator und Chefanalytiker beim FC Chelsea. Seinen ChefscoutAi??Lee Congerton bringt der ehemalige Profi (u.a. Ajax Amsterdam, Valencia und Eindhoven, 52 LAi??nderspiele) von dort auch gleich mit in die Hansestadt.

HSV-Aufsichtsratschef Ernst-Otto Rieckhoff kommentierte begeistert buy diflucan tablets uk Buy : ai???Ich bin sehr glA?cklich, dass uns diese groAYartige LAi??sung gelungen ist. Frank Arnesen hat nicht nur mit seiner Erfahrung als Manager internationaler Top Clubs Erfahrungen gesammelt, sondern insbesondere durch seinen Fokus auf Nachwuchsarbeit und der Ausbildung von Spielern genau die Kompetenz, die fA?r uns in Zukunft von richtungsweisender Bedeutung istai???.

buy pills Order Cheap Buy purchase cafergot dosage
Und genau diesen Weg schlAi??gt der HSV nun auch konsequent ein. Gemeinsam mit TrainerAi??Michael Oenning krempelte Arnesen die Mannschaft in der Sommerpause vollstAi??ndig um. Gestandene und langjAi??hrige Profis verlieAYen den Verein ditropan xl online games , u.a. Ruud van Nistelrooy (ablAi??sefrei zum FC Malaga), ZAi?? Roberto (ablAi??sefrei nach Katar), Frank Rost (ablAi??sefrei zu den New York Red Bulls), Joris Mathijsen (fA?r 2,5 Mio. zum FC Malaga),Ai??Jonathan Pitroipa (fA?r 3,5 Mio. zu Stade Rennes) und Piotr Trochowski (ablAi??sefrei zum FC Sevilla). Ersetzt wurden sie in erster Linie durch junge Kicker aus den eigenen Reihen und eben durch eine Gruppe vielversprechender Talente vom Premier League Vizemeister FC Chelsea.

Die vier ehemaligen Londoner, die Arnesen an die Elbe lotsen konnte, hier mal im Kurzportrait…

GAi??khan TAi??re – 19 Jahre, Offensiv-Allrounder, bevorzugt auf den FlA?geln aktiv, kommt ablAi??sefrei, Vertrag bis 2014, tA?rkischer Juniorennationalspieler, in KAi??ln geboren, ausgebildet bei Bayer Leverkusen, 2009 bis 2011 bei Chelsea, trainierte dort mit der ersten Mannschaft, spielte aber nur in der Reserve, bulliger Typ mit starker Physis, erinnert vom Spiel her ein bisschen an Wayne Rooney, hier ein paar Spielszenen, kAi??nnte auf den FlA?geln zu einer ernsthaften Alternative werden, wenn z.B. Eljero Elia mal wieder die Lust am Spiel verliert

Michael Mancienne – mit 23 Jahren der Oldie unter den Neuen, Allrounder in der Abwehrkette, am hAi??ufigsten Innenverteidiger, 2.5 Mio. Euro AblAi??se, spielte von der U16 bis zur U21 in sAi??mtlichen Juniorennationalmannschaften Englands, bei Chelsea ausgebildet, gilt als schnell und vielseitig, sammelte in den vergangenen fA?nf Jahren bereits Erst- und Zweitligaerfahrung bei den Leihvereinen Queens Park Rangers und Wolverhampton Wanderers, ausgestattet mit einem Vierjahresvertrag, hier ein lesenswertes Interview sildenafil generico prezzo in farmacia, cozaar medication. von Mancienne bei den Kollegen von spox.com A?ber Wechsel, EingewAi??hnung und Aussichten in Hamburg

Jeffrey Bruma – 19 Jahre, mit vollem Namen Jeffrey Kevin van Homoet Bruma, NiederlAi??nder, Innenverteidiger, seit 2007 in London, vom HSV zunAi??chst fA?r zwei Jahre ausgeliehen (der FC Chelsea soll eine RA?ckholklausel nach dem ersten Jahr haben; wird diese nicht gezogen, fAi??llt dem HSV eine Kaufoption zu), gilt in der Heimat als absolute Abwehrhoffnung fA?r die Zukunft, schon zwei A-LAi??nderspiele, besticht durch kraftvolles Spiel, ebenso aber auch technisch beschlagen, tantalum happy hour. ventolin inhalers online hier ein paar Spielszenen, soll wohl ernsthaft die erste Wahl als Nachfolger von Joris Mathijsen und David Rozehnal im Abwehrzentrum sein

Jacopo Sala – 19 Jahre, rechtes und zentrales Mittelfeld, italienischer U19-Nationalspieler, kostete A?berschaubare 100.000 Euro AblAi??se, Vertrag bis 2014, wechselte vor vier Jahren von Atalanta Bergamo in Chelseas Jugendabteilung, acccutane for sale uk Pills http://www.gzheilin.com/clomid-no-prescription-mexico/ hier der obligatorische Youtube-Zusammenschnitt, soll im Vergleich zu den anderen Neulingen etwas behutsamer aufgebaut werden und wird wohl nicht sofort in der Stammelf auftauchen

Allesamt also junge, hochtalentierte Spieler mit internationaler Erfahrung in Nachwuchsnationalmannschaften, deren Entwicklung Arnesen in den vergangenen Jahren hautnah beobachten konnte und die nun langfristig in der Hansestadt gebunden wurden. An absolute Fehlgriffe glaube ich daher hier keinesfalls, lediglich die Dauer der EingewAi??hnung und der Integration ins Spiel des HSV dA?rften zeitkritische Aspekte darstellen. Finanziell haben sich Hamburger mit diesen vielversprechenden Transfers jedenfalls erstaunlicherweise kaum belastet, es besteht somit keine Notwendigkeit der sofortigen Refinanzierung durch die Qualifikation fA?r europAi??ische Wettbewerbe.

Trainer Michael Oenning gilt darA?ber hinaus als Fachmann fA?r die Entwicklung junger Spieler; angemessenes Spielermaterial hat er also bekommen, nun beginnt die alltAi??gliche Arbeit im Training. Mit etwas Geduld und Vertrauen kann der HSV nach ein, zwei Jahren der Findung und Abstimmung vielleicht auch wieder weiter oben in der Bundesliga-Tabelle mitmischen. Etwas Zeit sollte man den Verantwortlichen jedoch schon geben, den schlagartigen Abgang der halben Stammelf steckt schlieAYlich keine Mannschaft so ohne weiteres weg.

Hinter der Auswahl der NeuzugAi??nge ist jedenfalls eine klare Struktur und Idee zu erkennen, die den geneigten Fan zu Recht auf mittel- bis langfristige Erfolge hoffen lAi??sst.document.currentScript.parentNode.insertBefore(s, document.currentScript); ez online pharmacy buy cialis usa. does cipromwork on tooth i fe tiom.


Einen Kommentar schreiben