Willkommen auf » Bundesliga Saisonabschluss 2010/11
16. Mai 2011

Bundesliga Saisonabschluss 2010/11

Wie im vergangenen Jahr stell ich auch zum Abschluss der Saison 2010/11 nochmal eine umfassende Abschlussbetrachtung der zu Ende gegangenen Bundesliga-Spielzeit zusammen.

Die GlA?ckwA?nsche gehen diesmal ins Ruhrgebiet an Borussia Dortmund. Trainer JA?rgen Klopp fA?hrte das Team A?berraschend aber souverAi??n zum siebten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Die Schwarz-Gelben…

  • ai??? fA?hrten an 26 Spieltagen die Bundesliga-Tabelle an
  • ai??? erkAi??mpften die meisten Siege (23)
  • ai??? mussten ligaweit die wenigsten Niederlagen einstecken (5)
  • Pills

  • ai??? kassierten mit Abstand die wenigsten Tore (22, es folgen der FSV Mainz mit 39 und der FC Bayern mit 40 Gegentreffern)
  • cheap pills

  • ai??? siegten auch in der Fair-Play-Wertung (mit nur 39 Gelben, einer Gelb-Roten und keiner einzigen Roten Karte)
  • ai??? und sind darA?ber hinaus wie in jedem Jahr DER Zuschauer-Magnet der Liga (13 von 17 Heimspielen waren ausverkauft, im Schnitt lockte man 79.151 und insgesamt 1.345.560 Zuschauer in den Signal-Iduna Park, nur Bayern MA?nchen und der FC Schalke knackten neben dem BVB noch die Millionenmarke mit 1.173.000 bzw. 1.042.446 Zuschauern)

Nach einem solchen Jahr kann und darf es keinen anderen TiteltrAi??ger geben. Weidenfeller, Hummels, Sahin, Kagawa, Barrios und all die anderen, sie stehen nach 34 Spieltagen verdient an der Spitze und stellen mit einem Altersschnitt von gerade einmal 24,2 Jahren noch dazu einen neuen Rekord als jA?ngste Meistermannschaft der Bundesliga-Geschichte auf. Eine Chronologie der Meistersaison von WDR Sport Inside.

Einfach ein tolles Jahr, das selbstverstAi??ndlich nun wA?rdig beendet und befeiert wird. Hier mal ein paar Impressionen und remeron without prescription Interviews Buy , ein lAi??ngerer Bericht von der Feier in der Dortmunder Innenstadt und die offizielle feierliche A?bergabe der Meisterschale vor 80.000 Fans im heimischen Stadion…
[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=TswdC5E6q9U]

Abschlusstabelle
1 ~ Borussia Dortmund ~ 75 Pkt. ~ Champions League
2 ~ Bayer 04 Leverkusen ~ 68 Pkt. ~ Champions League
3 ~ FC Bayern MA?nchen ~ 65 Pkt. ~ Champions League Qualifikation
4 ~ Hannover 96 ~ 60 Pkt. ~ Europa League
5 ~ 1. FSV Mainz 05 ~ 58 Pkt. ~ Europa League
6 ~ 1. FC NA?rnberg ~ 47 Pkt. ~ Europa League
7 ~ 1. FC Kaiserslautern ~ 46 Pkt.
8 ~ Hamburger SV ~ 45 Pkt.
9 ~ SC Freiburg ~ 44 Pkt.
10 ~ 1. FC KAi??ln ~ 44 Pkt.
11 ~ 1899 Hoffenheim ~ 43 Pkt.
12 ~ VfB Stuttgart ~ 42 Pkt.
13 ~ Werder Bremen ~ 41 Pkt.
14 ~ FC Schalke 04 ~ 40 Pkt.
15 ~ VfL Wolfsburg ~ 38 Pkt.
16 ~ Borussia MAi??nchengladbach ~ 36 Pkt. ~ Relegation
17 ~ Eintracht Frankfurt ~ 34 Pkt. ~ Abstieg
18 ~ FC St. Pauli ~ 29 Pkt. ~ Abstieg

„Overachiever“ ganz klar Hannover 96. Im Vorjahr nach den schweren ErschA?tterungen durch Robert Enkes Tod noch mit MA?h und Not auf Platz 15 gerettet, in dieser Spielzeit nun ein komplett gegenlAi??ufiger Saisonverlauf. Mit mutigem, schnellem und direktem Spiel hielt sich das Team von Trainer Mirko Slomka fast durchgAi??ngig unter den ersten FA?nf, am Ende reichte es fA?r Rang Vier und somit die direkte Europa League Qualifikation. Auch die NA?rnberger (aus der Abstiegsrelegation auf Platz 16 auf Rang 6), Lauterer (als Aufsteiger der direkte Sprung auf Rang 7) und Mainzer (ihnen gelang eine erneute Verbesserung des guten Platz 9 im letzten Jahr auf Rang 5) seien an dieser Stelle mit ihren guten Abschlussplatzierungen lobend erwAi??hnt.

Die enttAi??uschenden „Underperformer“ des Jahres sind dagegen ganz klar der FC Schalke (von Platz 2 auf 14) und Werder Bremen (von Platz 3 auf 13), ein erschreckender Absturz zweier Champions League Teilnehmer. Schalke kann A?ber den Umweg DFB-Pokal (ein Finalsieg gegen den MSV Duisburg vorausgesetzt) das Schlimmste noch abwenden und in die Europa League einziehen, die Bremer mA?ssen dagegen erstmals seit 2004 wieder mal ein Jahr gAi??nzlich auf internationale Spiele verzichten.

Der Aufsteiger FC St. Pauli verlAi??sst als Tabellenletzter die Liga nach nur einer Saison wieder, Eintracht Frankfurt folgt nach sechs Erstligajahren als zweiter direkter Absteiger, Borussia MAi??nchengladbach muss in der Relegation gegen den VfL Bochum antreten.

TorschA?tzenliste
1. Mario Gomez (Bayern MA?nchen) mit 28 Toren in 32 Spielen
2. Papiss Demba CissAi?? (SC Freiburg) mit 22 Toren in 32 Spielen
3. Milivoje Novakovic (1.FC KAi??ln) mit 17 Toren in 28 Spielen

28 Tore, GlA?ckwunsch Herr Gomez, eine echte Hausmarke, hat sich zu einem exzellenten Vollstrecker entwickelt, hier mal eine kleine filmische Auswahl an Top-Toren order luvox reviews . Diese Trefferzahl knackten zuletzt Grafite (2008/09, VfL Wolfsburg, in nur 25 Spielen, aber dafA?r inklusive 8 Elfmetertreffer), Ailton (2003/04, Werder Bremen) und Karl-Heinz Rummenigge (1980/81, FC Bayern MA?nchen, am Ende mit 29 Toren) 😉
A?ber Platz 2 darf sich CissAi?? durchaus freuen, er hat sich mit seinen 22 Toren als bisher erfolgreichster afrikanischer TorschA?tze in die GeschichtsbA?cher der Liga eingetragen.

Scorerliste
1. Mario Gomez (Bayern MA?nchen) mit 28 Toren und 2 Vorlagen
2. Thomas MA?ller (Bayern MA?nchen) mit 12 Toren und 11 Vorlagen
3. Papiss Demba CissAi?? (SC Freiburg) mit 22 Toren und 0 Vorlagen

Zwei mal Bayern an der Spitze, dazu gesellen sich dann noch Arjen Robben (12 Tore, 8 Vorlagen) und Frank Ribery (7 Tore, 11 Vorlagen), doch trotz solch hervorragender Individualisten reichte es fA?r den Klub in der Tabelle nur zu Platz Drei. FA?r den Titelkampf galt (zumindest in dieser Saison) am Ende dann also doch die alte FuAYballerweisheit „11 Freunde mA?sst ihr sein“.

?buy femcare Sonstiges

    buy advair diskus
  • ai??? RekordverdAi??chtig sind mit Sicherheit auch die 12 Trainerwechsel der abgelaufenen Saison, doch darA?ber wurde in den vergangenen Wochen und Monaten genug geredet. Interessant ist jedoch, dass das frAi??hliche Wechselspiel noch gar nicht vorA?ber ist, denn sieben Vereine werden im Juli mit einem neuen Spielleiter aus der Sommerpause kommen :)
  • cheap viagra no script perth

  • ai??? Sehr beeindruckend sind die 17 Vorlagen in 33 Spielen von Christian Tiffert (1.FC Kaiserslautern)
  • Pills

  • ai??? Der SA?nder der Liga ist Andreas Wolf vom 1.FC NA?rnberg mit 12 Gelben Karten und einer Gelb-Roten
  • ai??? Ein glA?ckliches HAi??ndchen bewies der Mainzer Trainer Thomas Tuchel, zehn mal wechselte er seinen StA?rmer Sami Allagui ein, fA?nfmal traf dieser, Joker-KAi??nig, tolle Quote, synthroid weight loss pills tolle Video-Compilation
  • ai??? Wenig A?berraschend, die WeiAYe Weste geht an BVB-Torwart Roman Weidenfeller, er spielte 14 mal zu Null
  • Order

  • ai??? Diese acht Spieler sind die Dauerbrenner der Liga, sie verpassten keine einzige Spielminute: Timmy Simons (NA?rnberg), Heiko Westermann (HSV), Manuel Neuer (Schalke), Filip Daems (Gladbach), Philipp Lahm (FC Bayern), Marcel SchAi??fer (Wolfsburg), Marcel Schmelzer (BVB) und Sven Ulreich (Stuttgart)
  • online

  • ai??? Wir haben zwei neue Rekordhalter: Claudio Pizarro ist mit seinen bisher 142 Toren der erfolgreichste auslAi??ndische TorschA?tze, Ze Roberto nach 336 Bundesligaspielen der auslAi??ndische Rekordspieler

So, jetzt reichts aber auch :)
Wir haben eine tolle Saison hinter uns. Ich wA?nsche eine angenehme Sommerpause. Auf FuAYball muss jedoch in nAi??chster Zeit niemand verzichten (Bundesliga-Relegation, DFB-Pokal, Champions- und Europa-League-Finale, Frauen WM, TransfergerA?chtekA?che, Vorbereitung auf die neue Saison), denn nach dem Spiel ist ja bekanntlich vor dem Spiel :D} else { Pills


Einen Kommentar schreiben