Willkommen auf

 

22.Mai 2015

U17 Europameisterschaft 2015, Finale
Frankreich – Deutschland 4:1

1:0 Odsonne Edouard (40., Rechtsschuss, Georgen)
2:0 Odsonne Edouard (48., Rechtsschuss)
2:1 Johannes Eggestein (50., Kopfball, Schmidt)
3:1 Odsonne Edouard (70., Rechtsschuss, Boutobba)
4:1 Gökhan Gül (84., Eigentor, Linksschuss, Samba)
vor knapp 14.000 Zuschauern im Lasur-Stadion in Burgas

Aufstellung Frankreich: Zidane – Georgen, Upamecano, Doucoure, Maouassa – Cognat (69. Callegari), Makengo – Adelaide (61. Pelican), Boutobba, Ikone – Edouard (81. Samba)

Aufstellung Deutschland: Frommann – Busam, Nesseler (48. Özcan), Abu Hanna, Karakas – Gül, Janelt – Köhlert (69. Saglam), Schmidt (52. Serra), Passlack – J. Eggestein

Die Zusammenfassung des Spiels…

Außerdem auch hier und hier zu sehen

Aus der Traum vom vierten U16/U17-Europameisterschaftstitel an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Frankreich setzt mit Zidane-Sohn Luca als Keeper dem bisher gegentorlosen Turnierverlauf unseres Nachwuchses ein etwas enttäuschendes Ende.

Ein erstes internationales Ausrufezeichen konnte das Team von Bundestrainer Christian Wück aber setzen und mit der Finalteilnahme obendrein die Qualifikation für die U17-Weltmeisterschaft in Chile im Oktober/November festzurren. Vielleicht folgt für die ambitionierte Truppe also doch noch ein Titel im Jahr 2015.

Torschützenkönig des Wettbewerbs ist übrigens der Franzose Odsonne Edouard mit acht Treffern in sechs Spielen. Den Namen merken wir uns besser mal.

 

21.Mai 2015

Borussia Mönchengladbach ist endgültig zurück in der Spitzengruppe des deutschen Fußballs. Der dritte Tabellenplatz und damit die direkte Qualifikation für die kommende Champions League Saison ist bereits im Sack. Da dürfte sich beim ein oder anderen im Team von Trainer Lucien Favre ein ordentlicher Klotz an Anspannung lösen.

Die verdiente Entspannung und nun folgende Lockerheit demonstrierten die Gladbacher Max Kruse und Christoph Kramer neulich mit einem kleinen Hackenspektakel in der Aufwärmrunde auf dem Rasen des heimischen Borussia-Parks…


Auch nochmal hier und hier zu sehen

 

20.Mai 2015

Ein Shorty für den Feierabend.

Die angestaute Wut eines brasilianischen Verteidigers bekam am Wochenende der Schiedsrichter des Stadtderbys Flamengo Rio de Janeiro gegen Vasco da Gama zu spüren. Der 29-jährige Pará vom unterlegenen Heimteam Flamengo stapfte nach der Partie zum Mittelkreis, um sich angemessen vom Unparteiischen zum verabschieden.

In den Händedruck legte er dann aber doch vielleicht ein wenig zu viel seiner im Spiel nicht vollständig verbrauchten Kondition. Vom Mann in Gelb gab’s dafür den bösen Blick, mehr aber auch nicht.

Ist er zu stark, bist du zu schwach…


Auch hier nochmal zu sehen

 

19.Mai 2015

U17 Europameisterschaft 2015, Halbfinale
Deutschland – Russland 1:0

1:0 Janni Serra (69., Kopfball, Akyol)
vor knapp 5.000 Zuschauern im Beroe-Stadion in Stara Sagora

Aufstellung Deutschland: Frommann – Gül, Nesseler – Busam, Akyol – Janelt – Saglam (54. Schmidt) – Passlack, Özcan, Burnic (60. Karakas) – Serra (78. Abu Hanna)

Aufstellung Russland: Maksimenko – Kalugin, Tataev – Gavrilov, Kotov – Galanin (76. Lysov), Makhatadze – Selyukov (41. Tsygankov) – Pletnev (75. Bragin), Lomovitski – Denisov

Die Zusammenfassung des Spiels…

Außerdem auch hier (DFB.tv-Bericht) und hier zu sehen

Deutschland bleibt in Bulgarien auf dem Weg zum vierten U16/U17-Europameisterschaftstitel nach 1984 (u.a. mit Bodo Illgner und Thomas Eichin), 1992 (u.a. mit Lars Ricken) und 2009 (u.a. mit Mario Götze, Marc-André ter Stegen und Shkodran Mustafi).

Der bisher gegentorlose Turnierverlauf unseres Nachwuchses macht jedenfalls durchaus Hoffnung. Die Gruppenphase dominierte das Team von Bundestrainer Christian Wück nach Belieben mit drei Siegen gegen Belgien (2:0), Slowenien (1:0) und Tschechien (4:0). Im Viertelfinale wurde Rekordjunioreneuropameister Spanien mit 4:2 im Elfmeterschießen ausgeschaltet; nun also Russland. Im Endspiel am kommenden Freitag wartet Frankreich.

 

16.Mai 2015

Weit über die Grenzen der chilenischen Primera Division hinaus hat Marco Medel von den Santiago Wanderers neulich wenig rühmliche Bekanntheit erlangt.

Beim Ligaspiel gegen Universidad de Concepcion wurde der Mittelfeldspieler nach der Halbzeit zum Aufwärmen an die Seitenlinie geschickt. Und tatsächlich durfte sich Medel in der 55. Spielminute über seine Einwechslung freuen.

Abklatschen, bekreuzigen und los, alles wie immer. Der 25-Jährige kommt allerdings nicht weit, denn nach wenigen Metern spürt er einen unangenehmen Stich im Oberschenkel. Er versucht noch die vermeintliche Verletzung ganz nach alter Fußballerweisheit “rauszulaufen”, muss sich schließlich aber doch setzen und die medizinische Abteilung heranwinken.

Es half nichts. Gegen den Ball treten konnte Medel an dem Tag nicht mehr. Sein Trainer musste gleich wieder wechseln. Kürzer dürfte bisher kaum ein Kicker auf dem Platz gestanden haben…

 

15.Mai 2015

Europa League 2014/15 Halbfinale Rückspiel
AC Florenz – FC Sevilla 0:2, nach 0:3 im Hinspiel

0:1 Carlos Bacca (22., Rechtsschuss, Banega)
0:2 Daniel Carrico (27., Rechtsschuss, Coke)
vor 31.000 Zuschauern im Stadio Artemio Franchi in Florenz

Aufstellung Florenz: Neto – Basanta (46. Pasqual), Savic, Gonzalo Rodriguez, Marcos Alonso – Pizarro – Borja Valero (85. Lazzari), M. Fernandez (67. Badelj) – Joaquin, Salah – Ilicic

Aufstellung Sevilla: Sergio Rico – Coke, Daniel Carrico, Kolodziejczak, Tremoulinas – Mbia, Krychowiak – Vidal, Banega (55. Iborra), Vitolo (74. J. Reyes) – Bacca (70. Gameiro)

Die Zusammenfassung des Spiels…

Außerdem auch hier, hier, hier und hier (ran-Bericht) zu sehen

 

15.Mai 2015

Europa League 2014/15 Halbfinale Rückspiel
Dnipro Dnipropetrowsk – SSC Neapel 1:0, nach 1:1 im Hinspiel

1:0 Yevhen Seleznev (58., Kopfball, Konoplyanka)
vor 31.000 Zuschauern im Olympiastadion in Kiew

Aufstellung Dnipro: Boyko – Fedetskyy, Douglas, Cheberyachko, Matos – Kankava, Fedorchuk – Luchkevych (67. Matheus), Rotan, Konoplyanka (85. Bruno Gama) – Seleznev (75. Kalinic)

Aufstellung Neapel: Andujar – Maggio, Raul Albiol, Britos, Ghoulam – David Lopez (79. Henrique), Inler – José Callejon, L. Insigne (61. Mertens) – Gabbiadini (55. Hamsik), Higuain

Die Zusammenfassung des Spiels…

Außerdem auch hier, hier, hier und hier (ran-Bericht) zu sehen

 

13.Mai 2015

Champions League 2014/15 Halbfinale Rückspiel
Real Madrid – Juventus Turin 1:1, nach 1:2 im Hinspiel

1:0 Cristiano Ronaldo (23., Foulelfmeter, Rechtsschuss, James)
1:1 Alvaro Morata (57., Linksschuss, Pogba)
vor knapp 80.300 Zuschauern im ausverkauften Estadio Santiago Bernabéu in Madrid

Aufstellung Real: Casillas – Carvajal, Sergio Ramos, Varane, Marcelo – T. Kroos – James, Isco – Bale, Cristiano Ronaldo – Benzema (67. Hernandez)

Aufstellung Juventus: Buffon – Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra – Pirlo (79. Barzagli) – Marchisio, Pogba (89. Pereyra) – Vidal – Tevez, Morata (84. F. Llorente)

Die Zusammenfassung des Spiels…

Außerdem auch hier, hier und hier zu sehen

Eine ultraspannende Partie zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe, mit zeitweise offenem Visier und vielen Torraumszenen. Real konnte letztlich weder Hin- noch Rückspiel gewinnen und man muss keinen Trainerschein in der Tasche haben um festzustellen, dass man damit nur schwer in ein Pokalendspiel einziehen kann.

Ich freue mich für Juve und speziell für Gigi Buffon und Andrea Pirlo, denen ich noch einen krönenden Champions League Titel zum Karriereende wünschen würde.

 

12.Mai 2015

Champions League 2014/15 Halbfinale Rückspiel
FC Bayern München – FC Barcelona 3:2, nach 0:3 im Hinspiel

1:0 Medhi Benatia (7., Kopfball, Xabi Alonso)
1:1 Neymar (15., Linksschuss, Suarez)
1:2 Neymar (29., Rechtsschuss, Suarez)
2:2 Robert Lewandowski (59., Rechtsschuss, B. Schweinsteiger)
3:2 Thomas Müller (74., Rechtsschuss, B. Schweinsteiger)
vor 70.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz-Arena in München

Aufstellung FC Bayern: Neuer – Rafinha, J. Boateng, Benatia, Juan Bernat – Thiago, Xabi Alonso – Lahm (68. Rode), T. Müller (87. M. Götze), B. Schweinsteiger (87. Javi Martinez) – Lewandowski

Aufstellung Barca: ter Stegen – Dani Alves, Piqué, Mascherano, Jordi Alba – Busquets – Rakitic (71. Mathieu), Iniesta (75. Xavi) – Messi, Suarez (46. Pedro), Neymar

Die Zusammenfassung des Spiels…

Außerdem auch hier (sky-Bericht), hier (ARD-Bericht), hier, hier, hier und hier, sowie im ZDF-Zusammenschnitt zu sehen

Der FC Barcelona bestraft in Person von Messi, Neymar und Suarez erneut konsequent die Münchner Abwehrfehler, lässt den Gastgeber dann zwar nochmal zurück ins Spiel kommen und die Treffer zum 3:2 Heimsieg schießen, hält am Ende aber natürlich den Deckel drauf und zieht folglich verdient ins Finale der Champions League ein.

Der FC Bayern verabschiedet sich vernünftig aus dem Wettbewerb. Mehr ging ohne Robben und Ribéry gegen die Katalanen in Hochform in diesem Jahr einfach nicht.

 

11.Mai 2015

Der Brasilianer Elkeson verzaubert im Auftrag des Serienmeisters Guangzhou Evergrande und seines Trainers Fabio Cannavaro regelmäßig die Chinese Super League mit wunderschönen und vor allem zahlreichen Toren. Auf dem Konto stehen für 2013 und 2014 insgesamt 52 Treffer in 56 Ligaspielen und damit zwei Torschützenkronen in Folge.

In diesem Jahr geht der Torreigen gleich nahtlos weiter. Gegen Hangzhou Greentown erzielte er neulich in der 95. Minute den 1:0-Siegtreffer nach einem schier endlosen Dribbling durch den Strafraum.

Ein Haken… und noch ein Haken… und noch ein Haken…

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 205 206